Der Zählerstands-Schätzlauf schätzt Zählerstände zum Ende eines Jahres.

Wie kann der Zählerstands-Schätzlauf gestartet werden?

Bei dem Schätzlauf handelt es sich um einen Activiti-Job, der manuell über die View „Activitiprozesse“ gestartet werden muss. Zunächst muss die Grundeinstellung METER_READING_ESTIMATION_YEAR mit dem gewünschten Veranlagungsjahr versehen werden. Über die View „Activitiprozesse“ muss das Ausführungsdatum des Hintergrundprozesses MeterReadingEstimation auf das gewünschte Datum (vor Ausführung des DeSE-Exports) gesetzt werden. Wenn ein Datum in der Vergangenheit gewählt wird, startet der Hintergrundprozess sofort, ansonsten zum gewählten Datum.

Was macht der Zählerstand-Schätzlauf?

Der Zählerstands-Schätzlauf schätzt Zählerstände zum 31.12 des vorherigen Jahres sofern kein Wert in der Grundeinstellung METER_READING_ESTIMATION_YEAR hinterlegt ist. Wenn ein Wert in der Grundeinstellung hinterlegt ist wird ein Zählerstand zum Ende des dort definierten Kalenderjahres geschätzt.

Für welche Verträge schätzt der Lauf Zählerstände?

Der Lauf selektiert alle Verträge, welche zu dem Zieldatum in Belieferung sind und keinen rechnungsrelevanten Zählerstand zu diesem Datum haben. Auch Schätzlauf-Zählertände welche nicht älter als 7 Tage sind führen dazu, dass der Lauf diese Verträge nicht erneut schätzen wird.

Sind die geschätzten Zählerstände rechnungsrelevant?

Nein, die Zählerstände sind nicht rechnungsrelevant, können bei Bedarf aber auf rechnungsrelevant gesetzt werden.

Können die geschätzten Zählerstände an den VNB gesendet werden?

Nein, durch den Lauf geschätzte Zählerstände können nicht an den VNB gesendet werden.

Woher weiß ich, ob der Lauf erfolgreich war?

Der Lauf kann über die View Läufe beobachtet werden. Außerdem wird eine Info-Aufgabe erstellt, sobald der Lauf abgeschlossen wurde.

Wofür wird der Lauf benötigt?

Der Lauf dient zur Abgrenzung eines Jahresverbrauchs. Dieser Verbrauch kann bspw. von dritt Applikationen wie DEsE herangezogen werden.